Aktuell sind alle Ärzte ausgelastet

Einseitige Halsschmerzen: Ursachen und Behandlung

Halsschmerzen sind den meisten Menschen wohl bekannt, gerade in der kalten Jahreszeit kommt es häufig zu dem unangenehmen Kratzen im Hals. Die Ursachen von Halsschmerzen sind vielfältig und können auf die unterschiedlichsten Erkrankungen hindeuten. Doch was ist im Körper los, wenn die Halsschmerzen einseitig sind und wann ist Grund zur Sorge gegeben?

Einseitige Halsschmerzen

Halsschmerzen und die möglichen Ursachen

Wer unter Halsschmerzen leidet, der leidet in der Regel unter Beschwerden beim Schlucken und oftmals handelt es sich dabei um ein Begleitsymptom. In vielen Fällen liegt bei dem Betroffenen eine Erkältung ein anderer grippaler Infekt vor. Jedoch gibt es auch andere Erkrankungen, die das Symptom Halsschmerzen verursachen können. Mögliche Ursachen von Halsschmerzen können sein:

– Grippe und Erkältung
– Masern, Scharlach und Mumps
– Rachenentzündung
– Allergien
Mandelentzündung
– Diphterie
– Kehlkopfentzündung
– Refluxkrankheit
– Reizstoffe wie Chemikalien oder Tabakrauch
– Diverse Geschlechtskrankheiten wie Gonorrhoe oder Syphillis

Zudem besteht auch die Möglichkeit, dass die Halsschmerzen eine Folge von Tumoren im Halsbereich, Zysten und Erkrankungen an der Schilddrüse sind. Betroffenen ist daher stets anzuraten einen Arzt aufzusuchen, wenn der Halsschmerz massiv ausgeprägt ist oder sich die Schmerzen über einen langen Zeitraum halten. Des Weiteren besteht Handlungsbedarf, wenn sich ein entsprechendes Krankheitsgefühl entwickelt oder es zu weiteren Symptomen wie Fieber kommt.

Wie kann Ihnen Medlanes helfen?

Sie können sich immer dann an Medlanes wenden, wenn Sie Schmerzen, Symptome oder Beschwerden haben, bei denen Sie ansonsten einen niedergelassenen Arzt konsultieren würden. Unser ärztlicher Notdienst hilft Ihnen bei akuten Beschwerden, steht Ihnen jedoch ebenfalls für regelmäßige Hausbesuche zur Verfügung. Bei Bedarf verschreibt Ihnen der Arzt natürlich auch Medikamente oder stellt Ihnen eine Krankschreibung aus.

Halsschmerzen einseitig – was dahinter stecken kann

Wer sich mit Halsschmerzen nur einseitig quält, der hat in den allermeisten Fällen nichts Schlimmeres zu befürchten, denn sie sind dann oft nur ein Begleitsymptom einer Erkältung. Eine harmlose Erkältung zeichnet sich vor allem durch Schlappheit, Nase laufen, Fieber und eben Halsschmerzen aus. Klingt die Erkältung wieder ab, lassen nach und nach auch die Halsschmerzen einseitig nach. Aber nicht immer verbirgt sich hinter Halsschmerzen, die einseitig sind, eine harmlose Erkältung.

Halsschmerzen einseitig und die Lymphknoten

Halsschmerzen nur einseitig können auch auf das pfeiffersche Drüsenfieber hinweisen, welches ausgelöst wird durch das Epstein-Barr-Virus. Die Symptome können leicht mit einer normalen Mandelentzündung verwechselt werden, denn es handelt sich dabei um:

– Appetitlosigkeit
– Fieber
– Schluckbeschwerden
– Halsschmerzen
– Geschwollen Lymphknoten

Wer unter Pfeifferschen Drüsenfieber leidet, sollte absolute Bettruhe einhalten, damit es nicht noch zu weiteren schlimmeren Folgeerkrankungen wie z.B. einer Entzündung des Herzmuskels kommen kann. Aber auch eine sogenannte Seitenstrangangina kann der Grund für Halsschmerzen einseitig sein. Die Angina lateralis, wie sie in Medizinerkreisen auch genannt wird, betrifft vor allem die Lymphbahnen im hinteren Bereich der seitlichen Rachenwand. Eine Seitenstrangangina gilt als eine häufige Folgeerkrankung einer Erkältung. Die Lymphbahnen sind durch die Erkältung nämlich schon geschwächt und können so von Krankheitserregern leichter befallen werden. Wenn die Halsschmerzen nur einseitig sind, dann leiden die Betroffenen unter diesen asymmetrischen Halsschmerzen. Außerdem besteht die Gefahr, dass sich zu den Halsschmerzen noch Schmerzen in den Ohren entwickeln. Die unmittelbare Verbindung zwischen dem Rachen und den Ohren sorgt nicht selten für eine weitere Erkrankung, die Mittelohrentzündung.

Mandel- und Rachenentzündung

Die Tonsillitis bezeichnet eine Entzündung der Mandeln und kann sowohl auf beiden als auch nur auf einer Seite auftreten. Die befallenen Mandeln weißen einen weiß-gelblichen Belag auf und Patienten leiden unter starken Halsschmerzen auch einseitig. Die Schmerzen können dabei bis hin zu den Ohren ausstrahlen. Fieber und Schluckbeschwerden sind in der Regel Begleiterscheinungen. Eine Mandelentzündung bedarf in jedem Falle einer ärztlichen Behandlung, denn sie kann sich auf andere Körperorgane ausbreiten und sogar einen Abszess an den Mandeln bilden. Ein Arzt sollte aber auch dann aufgesucht werden, wenn die Halsschmerzen einseitig auf eine Entzündung des Rachens hindeuten. Husten, ein Kratzen im Hals, geschwollene Lymphknoten, Mundgeruch und Beschwerden beim Schlucken, sind eindeutige Indizien. Ausgelöst wird eine Rachenentzündung durch Viren und kann bei fehlender Behandlung zu einer Superinfektion werden, nämlich dann, wenn es zur Ansammlung von weiteren Bakterien kommt.

Halsschmerzen einseitig und der dringend notwendige Gang zum Arzt

Sollten die Halsschmerzen einseitig in Verbindung mit einer Erkältung auftreten, dann muss sich der Patient zuerst einmal keine größeren Gedanken machen. Die Rachenwand ist während des Krankheitsverlaufs zwar stark gereizt, kann sich jedoch meist sehr schnell wieder von dem heimtückischen Schmerz erholen. Langanhaltende Halsschmerzen gehören aber in jedem Fall genau beobachtet und sollten dann noch weitere Beschwerden und Symptomen auftreten, wie beispielsweise:

– Eine Verfärbung der Zunge
– Abgeschlagenheit
– Fieber
Hautausschlag
– Akut auftretende starke Schmerzen
– Probleme und Schmerzen beim öffnen des Mundes
– vergrößerte und belegte Mandeln
– Übelkeit
– Geschwollene Lymphknoten im Bereich des Halses
– Massive Probleme beim Schlucken,

dann ist dem Betroffenen nur anzuraten, sehr zeitnah einen Arzt aufzusuchen.

Bild: Shutterstock/Africa Studio

Kommentar schreiben

avatar
  Subscribe  
Notify of

Weitere Beiträge zum Thema

Halsschmerzen Entzündung

Ursachen für Halsschmerzen, die mit einer Entzündung einhergehen

Husten und Halsschmerzen

Das hilft gegen Husten und Halsschmerzen

Halsschmerzen: Entstehung, Ursachen & Medikamente

Nachdem Sie gebucht haben, seien Sie bitte zu Hause während Sie auf Ihren Arzt warten.

Wohin sollen wir Ihren Arzt schicken?

Bitte geben Sie eine gültige Telefonnummer an
Buchung abschließen
customer-support Vielen Dank

Wir haben Ihre Terminanfrage erhalten.
Wir rufen Sie umgehend zurück, um Ihren Termin zu bestätigen.

Bei weiteren Fragen erreichen Sie uns telefonisch unter

...