Aktuell sind alle Ärzte ausgelastet

Notarzt für Kinder in Berlin

Berlin ist die Hauptstadt Deutschlands und hat über 3,6 Millionen Einwohner, darunter auch viele Kinder. Und wie jeder Mensch wird auch ein Kind mal krank. Doch nicht nur die Grippe ist ein Problem, besonders Kleinkinder mit Lungenentzündungen oder Kinder mit dem Norovirus werden schnell zur lebensbedrohlichen Gefahr. Hier kommt dann ein Notarzt für Kinder in Berlin zum Einsatz. Was Sie zum Thema Notärzte für Kinder wissen sollten, wann Sie einen Notarzt aufsuchen bzw. konsultieren sollten und welche Möglichkeiten Sie haben, erfahren Sie hier.

Allgemein über den Notarzt für Kinder in Berlin

Im Internet kursieren zahlreiche Internetseiten, auf denen Sie nachvollziehen können, wo Sie einen Notarzt für Ihr Kind finden. Denn oft haben Kinderärzte Bereitschaftsdienst, dies bedeutet, dass sich die Kinderärzte untereinander mit dem Notdienst abwechseln und quasi jeder mal an der Reihe ist. Natürlich möchten Sie nur die beste Behandlung für Ihr Kind, Sie dürfen dabei aber nicht vergessen, dass auch Kinderärzte zwischendurch Freizeit brauchen, um gute Arbeit leisten zu können. Dies ist wie in jedem anderen Beruf auch der Fall, besonders wenn es um Schichtdienst bzw. Wochenenddienst geht.

Damit Sie aber nicht Ewigkeiten im Internet Zeit verschwenden um herauszufinden, welcher Kinderarzt denn nun geöffnet hat und zu dem Sie fahren können, gibt es die Telefonnummer 116117, welche Sie informiert, welcher Notarzt gerade in Berlin Kinder untersucht und behandelt. Diese Nummer gilt übrigens in ganz Deutschland um herauszufinden, welcher Arzt Bereitschaftsdienst hat.

Berlin ist groß und nicht jeder hat die Möglichkeit, mal eben mit dem Auto zum diensthabenden Arzt zu fahren. Und mit einem kranken Kind Bus oder Bahn zu fahren ist meistens auch keine Alternative. So gibt es beispielsweise einen privatärztlichen Notdienst für Privatpatienten und Selbstzahler in Berlin, ausschließlich für Kinder. Es handelt sich hierbei um Kinderärzte, welche Hausbesuche abstatten. Allerdings gilt dies nur für Privatpatienten oder Selbstzahler. Eine Untersuchung soll dann zwischen 100 und 180 Euro je nach Tag und Uhrzeit kosten.

Ob dies nun eine geeignete Alternative für Sie ist, müssen Sie selbst entscheiden. In dringenden Notfällen sollte man in jedem Fall ins Krankenhaus fahren und bei Lebensbedrohlichen Lagen die 112 wählen. Doch wann ist es wirklich Zeit, ins Krankenhaus zu fahren und wann handelt es sich um einen Notfall?

Jetzt wird es Zeit, einen Notarzt für Kinder in Berlin zu besuchen

Wenn Sie merken dass etwas mit Ihrem Kind nicht stimmt, sollten Sie nicht lange zögern, dass Kind bei einem Arzt vorzustellen. An Wochenenden, an Feiertagen und zu später/ früher Stunde können Sie dies bei einem Bereitschaftsarzt oder auch im Krankenhaus tun, bei lebensbedrohlichen Lagen aber bitte sofort die 112 wählen. Hier sind einige Beispiele, bei denen Sie sofort handeln sollten:

  • hohes Fieber
  • Bewusstlosigkeit
  • Atemnot
  • Verdacht auf Vergiftung
  • Gehirnerschütterungen
  • hoher Flüssigkeitsverlust durch Erbrechen oder Durchfall

Eltern haben in der Regel immer ein gutes Gefühl wenn es darum geht, die Lage der Kinder einzuschätzen. Wenn Sie also das Gefühl haben, dass etwas mit Ihrem Kind nicht stimmt und Sie Hilfe benötigen, zögern Sie nicht das Kind von einem Arzt untersuchen zu lassen. Insbesondere Kinderärzte kennen sich gut mit Anatomie und Krankheiten der Kinder aus aber nicht immer ist auch ein Kinderarzt in der Nähe oder verfügbar. Lassen Sie sich also nicht beirren, wenn sich “nur” ein Allgemeinmediziner Ihr Kind anschaut. Auch diese haben Ahnung von Kindern und können diese fachgerecht behandeln. Bei einem Notfall sollten Sie wie bereits geschildert in eine (Kinder-)Klinik fahren oder die 112 wählen.

Kinder und die Gesundheit sind die wertvollsten Dinge unserer Gesellschaft. Zögern Sie also nicht, wenn es um die Gesundheit Ihres Kindes geht: lieber einmal zuviel als zuwenig Sorgen machen und auf Nummer sicher gehen. Niemand wird Sie dafür verurteilen, dass Sie nur das Beste für Ihr Kind erzielen wollen.

Wie in den meisten anderen Städten gibt es auch in Berlin viele Ärzte, darunter auch Kinderärzte. Sie haben an Wochenenden oder in der Nacht Bereitschaftsdienst und stehen Ihnen und Ihrem Kind somit zur Verfügung, falls Ihr Kind auch zu dieser Zeit einen Arzt benötigt. Doch nicht nur der Bereitschaftsdienst ist im Krankheitsfall für Ihr Kind da, es besteht auch die Möglichkeit in eine (Kinder-)Klinik zu fahren, beispielsweise bei Verdacht auf eine Lungenentzündung oder bei drohender Dehydration. Im Notfall denken Sie aber unbedingt daran, die 112 zu wählen. Hier wird Ihnen in einer lebensbedrohlichen Situation am schnellsten und effektivsten geholfen.

Kommentar schreiben

avatar
  Subscribe  
Notify of

Weitere Beiträge zum Thema

Die Wichtigkeit der Kinderarzt Telefonnummer

Tachypnoe

Ab wann haben Kinder Fieber?

Ärztlicher Notdienst in Berlin

Privatärztlicher Kindernotdienst Berlin

Nachdem Sie gebucht haben, seien Sie bitte zu Hause während Sie auf Ihren Arzt warten.

Wohin sollen wir Ihren Arzt schicken?

Bitte geben Sie eine gültige Telefonnummer an
Buchung abschließen
customer-support Vielen Dank

Wir haben Ihre Terminanfrage erhalten.
Wir rufen Sie umgehend zurück, um Ihren Termin zu bestätigen.

Bei weiteren Fragen erreichen Sie uns telefonisch unter

...