Aktuell sind alle Ärzte ausgelastet

Fieber: Bis wann normal?

Fieber: Bis zu welcher Körpertemperatur steigt es?

Die Körpertemperatur ist normalen Schwankungen ausgesetzt – sie variiert je nach Tageszeit und ist in der Regel am Abend höher als am Morgen. Eine leicht erhöhte Temperatur kommt bei einer Erkältung häufig vor, während die Temperatur bei einer Grippe meist höher ansteigt und in Fieber resultiert.

Als Fieber wird eine Körpertemperatur von 38,2 Grad Celsius oder mehr bezeichnet. Ab 39°C wird von hohem Fieber gesprochen. Steigt das Fieberthermometer sogar auf über 41°C (genauer: 41,2°C), spricht man von einer Hyperthermie. Da der Körper dem Fieber nach oben meist eine Grenze setzt, ist die Überhitzung selten.

Mehr: Was sind Fieberschübe?

Unsere Ärzte behandeln Sie direkt

Wenn Sie oder ein Familienmitglied an Fieber leiden und eine ärztliche Untersuchung benötigen, warten sie nicht zu lange. Der ärztliche Notdienst von Medlanes ist für sie rund um die Uhr 24/7  erreichbar – und das auch an Feiertagen und am Wochenende!

Unsere Ärzte führen Hausbesuche durch und behandeln Sie bei sich vor zu Hause (oder an einen anderen Wunschort), um Sie zu untersuchen und Ihnen ein bei Bedarf ein Rezept für die geeignete Therapie auszustellen. Die Medlanes-Ärzte stellen auch Krankschreibungen aus. 

Fieber ist eine normale Abwehrreaktion des Körpers.

Fieber ist eine normale Abwehrreaktion des Körpers. Steigt es zu hoch, sollten Sie einen Arzt konsultieren. 

Nachdem der Arzt Ihre Patientendaten erhalten hat, wird er sich umgehend auf den Weg zu Ihnen machen um Sie zu behandeln. 

Fieber kann viele Ursachen haben

Bei Fieber entsteht ein Ungleichgewicht von Wärmeproduktion und Wärmeabgabe. Dieses kann bei einer ganzen Reihe unterschiedlicher Krankheitsbilder auftreten. Fieber kann zahlreiche Ursachen haben, meistens sind jedoch Infektionen schuld. Ein grippaler Infekt, Mittelohrentzündung, Magen-Darm-Infekte, Lungenentzündung können weitere Ursachen für Fieber sein.
Wichtig: Durch die Fiebersenkung werden zwar die Beschwerden gelindert, nicht aber die eigentliche Ursache des Fiebers. Diese muss entsprechend der zugrunde liegenden Erkrankung behandelt und kuriert werden.

Hohe Körpertemperaturen signalisieren oft, dass das Immunsystem sich gerade verstärkt mit einem Krankheitserreger oder Entzündungsfaktor beschäftigt. Dabei bildet der Körper eine Menge Abwehrstoffe und einige davon erzeugen Fieber. Bei höheren Temperaturen verlaufen wichtige Abwehrreaktionen im Körper schneller. Von daher ist Fieber im Bedarfsfall eine sinnvolle Reaktion des Körpers.

Häufige Ursachen von Fieber sind Infektionskrankheiten

  • Erkältung, grippaler Infekt
  • Nasennebenhöhlenentzündung (Sinusitis)
  • Mittelohrentzündung (Otitis media)
  • Mandelentzündung (Angina tonsillares)
  • Lungenentzündung (Pneumonie)
  • Akute Bronchitis
  • Tuberkulose
  • Magen-Darm-Entzündungen (Gastroenteritis)
  • Wundinfektionen
  • Blinddarmentzündung (Appendizitis)
  • Herzklappenentzündung (bakterielle Endokarditis)
  • Hirnhautentzündung (Meningitis)
  • Weitere Infektionskrankheiten wie HIV-Infektion, Pfeiffersches Drüsenfieber, Typhus, Malaria und andere Tropenkrankheiten
  • Kinderkrankheiten wie Mumps, Masern, Röteln
  • Blutvergiftung (Sepsis)

Fieber ist eine natürliche Reaktion auf Krankheitserreger

Eine hohe Körpertemperatur selbst ist keine Krankheit. Es ist vielmehr eine körperliche Reaktion auf Krankheitserreger. Hohe körperliche Temperaturen mobilisieren die Abwehrkräfte, sodass sich Viren und Bakterien nicht so gut vermehren. Fieber ist also ein wichtiger natürlicher Abwehrmechanismus des Körpers, dem nicht gleich durch fiebersenkende Maßnahmen entgegengewirkt werden muss.
In der Regel fühlen sich Menschen mit Fieber schlapp und sind am besten im Bett aufgehoben. Worauf sonst noch geachtet werden sollten:

  • Trinken: Bei erhöhter Temperatur und Fieber verliert der Körper viel Flüssigkeit. Es ist deshalb besonders wichtig, viel zu trinken, damit der Körper nicht austrocknet.
  • Essen: Oft haben Menschen mit Fieber nur wenig Hunger, darum bieten sich leicht verdauliche Speisen an. Jedoch sollten Sie sich nicht zum Essen zwingen.
  • Bettruhe: Auch wenn Sie sich fit fühlen, sollten Sie auf Bettruhe achten.
  • Wäsche: Wechseln Sie Bettwäsche und Handtücher häufig.

Was sind Anzeichen für Fieber?

Behandlung: Was tun?

Auch wenn es für Eltern manchmal bedrohlich wirkt: Kinder fiebern häufig. Nicht selten entwickeln sie dabei sehr hohe Temperaturen. Säuglinge mit einer Körpertemperatur ab 38°C sollten sicherheitshalber einen Kinderarzt aufzusuchen. Kleinkinder sollten zum Arzt, wenn das Fieber länger als einen Tag anhält. Ältere Kinder sollte einen Arzt bei Fieber ab 39°C oder bei hohen Temperaturen, die länger als drei Tage anhalten, untersuchen. Liegen bei Erwachsenen die Temperaturen zwischen 39°C und 40°C kann man versuchen, das Fieber mit Wadenwickeln oder mit Paracetamol langsam zu senken. Erwachsene sollten bei Fieber, das länger als zwei oder drei Tagen besteht oder wiederholt auftritt, jedoch zum Arzt gehen. Wichtig: Wie dringend der Arztbesuch ist, hängt immer vom Einzelfall, von den Symptomen und wie man sich insgesamt fühlt, ab.

Eine der Gefahren bei hohem oder anhaltendem Fieber ist die Austrocknung durch Flüssigkeitsmangel, was wiederum vor allem kleine Kinder und älteren Menschen gefährdet. Herz- und Kreislaufprobleme sowie das Risiko einer Thrombose (Bildung eines Blutgerinnsels das eine Vene verstopft) können zunehmen. Bei hohem Fieber können auch Schwindel und andere Störungen des zentralen Nervensystems, körperliche Schwäche, Kollaps- und Sturzgefahr auftreten.

Was kann ich gegen Fieber tun?

Kleinkind mit Fieber im Bett.

Eine der Gefahren bei hohem oder anhaltendem Fieber ist die Austrocknung durch Flüssigkeitsmangel, was wiederum vor allem kleine Kinder und älteren Menschen gefährdet.

Wie misst man Fieber richtig?

Wie Fieber messen?

Es ist gar nicht so simpel wie es scheint richtig Fieber zu messen. Fieber messen ist nicht so einfach. Es gibt verschiedene Körperstellen, an denen Fieber gemessen wird. Aber Achtung, denn es sind nicht alles Stellen sind gleich gut geeignet.

Was ist subfebriles Fieber?

Wo Fieber messen?

Wird unter der Zunge oder an der Stirn gemessen, ist das Ergebnis um etwa 0,4 °C zu niedrig. Und unter der Achsel bekommt man einen Wert, der bis zu 0,6°Czu niedrig ist. Es werden zudem auch Ohr-Thermometer angeboten, welche die Temperatur über den äußeren Gehörgang am Trommelfell erfassen (aurikuläre Messung). Damit man einen genaueren Wert zu bekomt, misst man die Körpertemperatur optimaler Weise mit einem digitalen Thermometer im rektal oder im Ohr. Wobei die rektale Messung gerade bei Kindern die bessere Wahl ist, da die Ergebnisse genauer sind.
Ist Ibuprofen fiebersenkend?

Über Medlanes können Sie direkt einen Behandlungstermin erhalten – noch am selben Tag

Wenn Sie oder ein Familienmitglied an hohem Fieber leiden und eine ärztliche Untersuchung der Beschwerden benötigen – warten sie nicht zu lange. Der ärztliche Notdienst von Medlanes ist für Sie rund um die Uhr erreichbar. Unsere Ärzte machen Hausbesuche und behandeln Sie zu Zuhause (oder an einen anderen Wunschort), um Sie zu untersuchen und Ihnen ein bei Bedarf ein Rezept für die geeignete Therapie auszustellen.

Nachdem der Arzt Ihre Patientendaten erhalten hat, wird er sich umgehend auf den Weg zu Ihnen machen um Sie zu behandeln. 

Bilder: 
Sharomka/Shutterstock.com
Image Point FR/Shutterstock.com

Kommentar schreiben

avatar
  Subscribe  
Notify of

Weitere Beiträge zum Thema

Das Dreitagefieber ist eine harmlose, virale Kinderkrankheit. Sie ist allerdings sehr ansteckend und unangenehm.

Was sind Fieberschübe?

Bei einem grippalen Infekt stehen Ihnen die Ärzte von Medlanes jederzeit zur Verfügung

Was sind Anzeichen für Fieber?

Das Dreitagefieber ist eine harmlose, virale Kinderkrankheit. Sie ist allerdings sehr ansteckend und unangenehm.

Dreitagefieber: Das sollten Sie beachten

Nachdem Sie gebucht haben, seien Sie bitte zu Hause während Sie auf Ihren Arzt warten.

Wohin sollen wir Ihren Arzt schicken?

Bitte geben Sie eine gültige Telefonnummer an
Buchung abschließen
customer-support Vielen Dank

Wir haben Ihre Terminanfrage erhalten.
Wir rufen Sie umgehend zurück, um Ihren Termin zu bestätigen.

Bei weiteren Fragen erreichen Sie uns telefonisch unter

...