Aktuell sind alle Ärzte ausgelastet

Angina ohne Fieber: gutes oder schlechtes Zeichen?

Eine Angina tonsillaris (Mandelentzündung) geht häufig mit hohem Fieber einher. Das Fieber ist kein zwangsläufiges Symptom, sodass auch nur leicht erhöhte Temperaturen bestehen können oder eine Angina ohne Fieber vorliegen kann. Erfahren Sie hier mehr über die Verläufe der Angina ohne Fieber!

Tachypnoe

Bild: Shutterstock.com/WP WALLET

Wann die Angina ohne Fieber ein gutes Zeichen ist

Hohes Fieber über 38 Grad Celsius gehört zu den Kriterien des Centor-Scores, der für Patienten ab einem Alter von 15 Jahren genutzt wird, um die Wahrscheinlichkeit einer Streptokokken-Angina zu berechnen. Niedrigere Temperaturen machen das Vorliegen einer Streptokokken-Infektion also unwahrscheinlicher. Dies ist insofern positiv, da eine Streptokokken-Angina einerseits in eine Scharlach-Erkrankung übergehen kann und andererseits aufgrund von Immunreaktionen schwerwiegende Folgeerkrankungen wie die Post-Streptokokken-Glomerulonephritis verursachen kann. Bei der Post-Streptokokken-Glomerulonephritis kommt es zum akuten Nierenversagen, woraus eine bleibende Beeinträchtigung der Nierenfunktion resultieren kann.

Als positiv zu bewerten, ist die Angina ohne Fieber auch deshalb, weil keine Fieberkrämpfe auftreten können. Das Gehirn von kleinen Kindern ist noch nicht völlig ausgereift, sodass sowohl ein schneller Fieberanstieg als auch -abfall einen Krampfanfall auslösen kann. Obwohl ein Fieberkrampf mit einer Dauer von weniger als fünf Minuten harmlos ist, sieht er furchterregend aus und bringt Eltern meistens dazu, den Notarzt zu rufen.

Angina ohne Fieber – bitte nicht unterschätzen!

Jedoch sollten Sie eine Angina ohne Fieber keinesfalls unterschätzen, da es sich auch hier um ernsthafte Erkrankungen handeln kann, bei denen eine antibiotische Behandlung angezeigt sein kann! Neben der Angina tonsillaris kann auch eine Seitenstrang-Angina (Angina lateralis) oder eine Pharyngitis vorliegen. Bei Erwachsenen ist das Fieber grundsätzlich weniger hoch ausgeprägt als bei Kindern. Eine mild verlaufende Seitenstrang-Angina ohne Fieber bei Erwachsenen kann versuchsweise mit Hausmitteln wie feuchten Halswickeln und Kamillentee (mit Honig) sowie mit Lutschtabletten und Gurgellösungen behandelt werden. Heilt die Seitenstrang-Angina jedoch nicht aus, sollten Sie einen Arzt aufsuchen.

Formen der Angina ohne Fieber:

Angina Plaut-Vincent

Die Angina Plaut-Vincent ist eine seltene Form der Mandelentzündung und wird durch eine Mischinfektion der Bakterien Treponema vincentii und Fusobacterium nucleatum hervorgerufen. Es handelt sich bei dieser Erkrankung typischerweise um eine Angina ohne Fieber! Üblicherweise fühlen sich Betroffene auch nicht wirklich krank. Der lokale Befund hingegen ist oftmals gravierend: Die Mandel einer Seite weist Geschwüre auf und verbreitet einen sehr unangenehmen Geruch. Wenn die Erkrankung nicht behandelt wird und zusätzlich eine Schwäche des Immunsystems besteht, kann sich die Infektion weiter ausbreiten und sich durch die Wange und den Knochen fressen. In Deutschland ist ein solcher Verlauf sehr selten, während in Entwicklungsländern jährlich zwischen 80.000 und 90.000 Kinder an der Krankheit Noma (Wangenbrand, Wasserkrebs) versterben.

Angina bei sexuell übertragbaren Erkrankungen

Sowohl Syphilis (Lues) als auch Tripper (Gonorrhoe) können bei ungeschütztem Oralverkehr eine Mandelentzündung auslösen. Im Rahmen der Syphilis heißt diese Mandelentzündung Angina specifica. Der Erreger ist das Bakterium Treponema pallidum. Die Gonorrhoe wird von Neisseria gonorrhoeae (Gonokokken) verursacht. Typischerweise tritt sowohl bei der Angina specifica als auch bei der Angina durch Gonokken kein Fieber auf! Die Infektion wird mit Antibiotika behandelt. Während der Behandlung sollten Oral- und Geschlechtsverkehr unterlassen werden. Einer Ansteckung kann durch die Anwendung von Kondomen oder Lecktüchern (Dental Dams) vorgebeugt werden.

Angina ohne Fieber oder chronische Rachenentzündung?

Eine Rachenentzündung (Pharyngitis) kann leicht mit einer Angina verwechselt werden. Die chronische Pharyngitis entsteht unter anderem durch trockene Luft, Zigarettenrauch und chemische Einflüsse. Die Gaumenmandeln (Tonsillen) sind nicht verändert.
Da es sich bei Fieber um eine Abwehrreaktion des Immunsystems gegen Krankheitserreger handelt und bei der Pharyngitis nicht zwangsläufig eine Infektion vorliegen muss, kann die Erkrankung ohne Fieber verlaufen.

Die Behandlung der chronischen Pharyngitis besteht vor allem darin, auslösende Faktoren wie Zugluft und Tabakrauch zu vermeiden. Der Verzicht auf Alkohol ist zusätzlich anzuraten.

Dass eine Angina ohne Fieber verläuft, ist bei Erwachsenen häufiger der Fall als bei Kindern. Dies hat mehrere Ursachen: Erwachsene entwickeln in der Regel ohnehin niedrigere Temperaturen als Kinder und sie können an grundsätzlich fieberfreien Formen der Angina erkranken, die bei Kindern gar nicht vorkommen. Dazu gehören neben der Angina Plaut-Vincent, die vor allem junge Männer mit schlechter Mundhygiene befällt, die Formen der Angina, die durch sexuell übertragbare Erkrankungen ausgelöst werden.

Quellen:

MIAMED Amboss Klinik Arzt-Modus (kostenpflichtiger Arzt-Zugang). Stichworte: Angina tonsillaris, Angina Plaut-Vincent, Centor-Score; zuletzt aufgerufen am 20.02.2019

4 1 vote
Article Rating
Subscribe
Notify of
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Weitere Beiträge zum Thema

hausmittel halsschmerzen kinder

Wie Halsschmerzen bei Kindern entstehen

Bakterielle Angina: Wie entsteht sie?

So erkennen Sie eine virale Mandelentzündung!

Nachdem Sie gebucht haben, seien Sie bitte zu Hause während Sie auf Ihren Arzt warten.

Wohin sollen wir Ihren Arzt schicken?

Bitte geben Sie eine gültige Telefonnummer an
Buchung abschließen

...

customer-support Vielen Dank

Wir haben Ihre Terminanfrage erhalten.
Wir rufen Sie umgehend zurück, um Ihren Termin zu bestätigen.

Bei weiteren Fragen erreichen Sie uns telefonisch unter

...

0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x