Aktuell sind alle Ärzte ausgelastet

Allergien im Frühling: Es liegt etwas in der Luft

Endlich ist der Frühling da! Der lange Winter hat nun doch ein Ende gefunden und die ersten wärmenden Sonnentage erhellen die Gemüter. Doch für manchen Menschen beginnt mit dem Frühling eine neue beschwerliche Zeit.

Es liegt etwas in der Luft

Im Frühling liegt nicht nur die Liebe in der Luft, sondern auch Allergene, wie Pollen und Sporen fliegen umher. Hat die kalte Winterzeit laufende Nasen verursacht, finden diese Beschwerden bei vielen Menschen auch im Frühling noch keinen Abbruch. Die herumfliegenden Allergene können Symptome wie Heuschnupfen, Juckreiz und Kopfschmerzen verursachen. Der erste Schritt diesem Leiden entgegenzuwirken, ist zu erkennen, welche Allergene die Beschwerden verursachen.

Es ist wieder Allergie-Saison. Die Ärzte von Medlanes stehen Ihnen bei Allergie-Symptomen gerne zur Verfügung.

Kenne deinen Feind

Es gibt eine Vielzahl an Allergenen, welche im Frühling beginnen durch die Luft zu wirbeln. Es ist unerlässlich unter diesen Erregern diejenigen zu identifizieren, welche zum eigenen Leiden führen. Eine ärztliche Untersuchung kann hierbei die Lösung sein. Mit dem sogenannten Pricktest kann herausgefunden werden, auf welche Allergene ein Mensch reagiert. Hierbei werden kleine Nadelstiche in die Haut gestochen, auf welche anschließend verschiedene Flüssigkeiten getröpfelt werden, welche Allergene enthalten. An der nachfolgenden Reaktion der Haut kann abgelesen werden, auf welche Stoffe der Körper allergisch reagiert. Entsprechend dem Resultat können Maßnahmen, wie Medikamente und Impfungen, angewendet werden, um die allergischen Reaktionen in Zukunft möglichst zu minimieren.

Ratgeber für Allergiker

Neben der ärztlichen Hilfe können weitere Maßnahmen getroffen werden, um der Allergie-Saison den Schrecken zu nehmen:

  • Duschen Sie sich gründlich, nachdem Sie sich im Freien bewegt haben. Vor allem in den Haaren könne sich Allergene festsetzen, die heraus gewaschen werden sollten.
  • Auch an den Klamotten können Pollen und Sporen haften bleiben. Waschen Sie Ihre Klamotten daher regelmäßig und lassen Sie sie nicht im Freien trocknen.
  • Eine Klimaanlage, mit einem entsprechenden Filter kann ein hilfreiches Gerät gegen die Allergen-Belastung in Räumen sein.

Wie kann Ihnen Medlanes helfen?

Unsere Fachärzte stehen Ihnen gerne zur Verfügung. Sie können sich 7 Tage die Woche an uns wenden, wenn Sie medizinische Hilfe benötigen, seien es ärztliche Untersuchungen oder Behandlungen im Akutfall. Unser ärztlicher Notdienst findet für Sie schnell und einfach einen Ansprechpartner der Sie bei Ihnen vor Ort behandelt.
Bild: Kzenon/Shutterstock.com

0 0 votes
Article Rating
Subscribe
Notify of
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Weitere Beiträge zum Thema

Die Behandlung von Allergien steht auf drei Säulen: Allergene vermeiden, Medikamente und die spezifische Immuntherapie.

Allergien: Welche Therapien gibt es?

atembeschwerden pollen

Bei Atembeschwerden durch Pollen zum Arzt

Ein Allergietest ist bei Heuschnupfen ratsam

Nachdem Sie gebucht haben, seien Sie bitte zu Hause während Sie auf Ihren Arzt warten.

Wohin sollen wir Ihren Arzt schicken?

Bitte geben Sie eine gültige Telefonnummer an
Buchung abschließen

...

customer-support Vielen Dank

Wir haben Ihre Terminanfrage erhalten.
Wir rufen Sie umgehend zurück, um Ihren Termin zu bestätigen.

Bei weiteren Fragen erreichen Sie uns telefonisch unter

...

0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x