Aktuell sind alle Ärzte ausgelastet

Olivenöl: Ein Allheilmittel, das die Gesundheit fördert?

Es heißt, Olivenöl sei ein Allheilmittel für innen und außen. Tatsächlich ist erwiesen, dass Olivenöl die Gesundheit schützt. Forscher entdecken immer mehr Substanzen mit gesundheitsfördernden Wirkungen bei Brustkrebs, Herzerkrankungen, Diabetes, Depressionen und dem metabolischen Syndrom.

Olivenöl hilft bei Diabetes, Übergewicht und Bluthochdruck

Wissenschaftler haben bewiesen, dass die im Olivenöl vorhandenen Polyphenole jene Gene unterdrücken, die Entzündungen verursachen. Diese Entzündungsgene sind beispielsweise beim metabolischen Syndrom aktiv, bei dem vier weit verbreitete Gesundheitsprobleme auftreten: Diabetes, Übergewicht (vor allem im Bauchbereich), einen hohen Cholesterinspiegel sowie hohen Blutdruck. Diese Symptome sind daher so gefürchtet und gefährlich, weil sie, vor allem in ihrer Kombination, zu Arteriosklerose, Herzkrankheiten und Schlaganfällen ursächlich sein und das Leben verkürzen können. Neueste Studien haben gezeigt, dass der regelmässige Genuss von Olivenöl bei Diabetikern zu einem günstigen Blutzuckerprofil führen kann.

Olivenöl senkt “böse” LDL-Cholesterin-Werte

Wer seine Blutfettwerte verbessern will, sollte es im ersten Schritt mit Hilfe der Ernährung probieren, gerade, weil diese Art der Therapie nebenwirkungsfrei ist. In diesem Zusammenhang ist Olivenöl wohl einer der effektivsten Cholesterinsenker. Olivenöl wirkt sich positiv auf die LDL-Werte aus und bildet einen wesentlichen Teil der so genannten Mittelmeerdiät, die als wirksamer Schutz für Herz und Kreislauf gilt. LDL bezeichnet man als “böses Cholesterin” , weil hohe LDL-Werte als Risikofaktor für Herz-Kreislauf-Krankheiten gelten.

Dank Olivenöl gibt es weniger Herzinfarkte

olivenoel allheilmittel

Der regelmäßige Genuss von nativem Olivenöl beugt vielen Krankheiten vor.

Olivenöl hat eine Schutzwirkung auf unsere Blutgefäße, die vielfach belegt ist. Hierdurch sinkt auch das Risiko einen Herzinfarkt oder Schlaganfall zu erleiden. Olivenöl enthält neben Ölsäure eine große Anzahl an Mikronährstoffen, die zum Beispiel antioxidativ, entzündungs- und gerinnungshemmend wirken.

Olivenöl entgiftet die Leber

Die Leber ist dafür zuständig, das Blut zu reinigen und von Schadstoffen zu befreien. Zudem unterstützt die Leber den Verdauungsprozess. Eine gesunde und gut funktionierende Leber ist besonders wichtig, um jeden Tag voller Energie zu leben. Aus diesem Grund ist es ratsam die Leber regelmäßig zu entgiften.
Eine besonders wirkungsvolle Methode zur Entgiftung der Leber ist die “Zitronen-Olivenöl-Kur”. Mit dieser 30-Tägigen-Anwendung kann man seine Laune steigern, sich vor ernsthaften Krankheiten schützen, seinen Energiepegel aufladen und dabei noch etwas für die innere und äußere Schönheit tun. Die Kur ist dabei denkbar einfach herzustellen, weil sie nur aus zwei Zutaten besteht!

Zutaten

  • 5 ml Zitronensaft
  • 16 g Olivenöl (extra nativ)

Das Risiko für Tumorbildung und Krebs wird durch Olivenöl gesenkt

Das Risiko, an Krebs zu erkranken ist bei Menschen, die pflanzliche Öle wie Olivenöl konsumieren, weit geringer als bei Menschen, die viel Fleisch und Milch zu sich nehmen. Forscher haben festgestellt, dass Olivenöl Krebszellen bekämpft. Der in dem Öl enthaltene Wirkstoff Oleocanthal, soll in der in der Lage sein, Krebszellen innerhalb einer Stunde abzutöten, während die gesunden Körperzellen keinen Schaden nehmen.

Die mediterrane Frucht beeinflusst den Verlauf von Depressionen positiv

Dass eine gesunde Ernährung einen positiven Einfluss auf die Psyche hat, ist den meisten Menschen bekannt. Tatsächlich ist es aber sogar so, dass aktuelle Studien belegen, dass Patienten, die am meisten Olivenöl verwendeten ein um zwanzig Prozent verringertes Risiko aufweisen, eine Depression zu entwickeln. Dagegen hatten die Personen, die besonders viel Butter gegessen haben, ein um dreißig Prozent erhöhtes Risiko für eine psychische Erkrankung.

Unser Fazit

Olivenöl hilft bei einer großen Anzahl gesundheitlicher Beschwerden und beugt vielen Krankheiten vor. Gerade bei chronischen Leiden wie Diabetes und Bluthochdruck, kann der regelmäßige Verzehr von Olivenöl förderlich wirken. Wir empfehlen beispielsweise das Ölziehen als eine bewährte Methode zur Entgiftung des Körpers. Hierbei wird Olivenöl bis zu 15 Minuten lang durch Mundhöhle und Zähne gezogen. Diese Mundspülungen sollen zum Beispiel bei Erkältungskrankheiten, Haut- und Gelenkproblemen, Kopfschmerzen und Magenleiden therapeutisch wirken. 

0 0 vote
Article Rating
Subscribe
Notify of
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Weitere Beiträge zum Thema

Ab wann ist man Alkoholiker?

Besonders eine schonende Zubereitung des Fisches ist wichtig.

7 Gründe warum Fisch gesund ist

Spargel hat nicht nur ein unvergleichliches Aroma, sondern ist auch noch gesund und kalorienarm.

Ist Spargel wirklich gesund?

Nachdem Sie gebucht haben, seien Sie bitte zu Hause während Sie auf Ihren Arzt warten.

Wohin sollen wir Ihren Arzt schicken?

Bitte geben Sie eine gültige Telefonnummer an
Buchung abschließen
customer-support Vielen Dank

Wir haben Ihre Terminanfrage erhalten.
Wir rufen Sie umgehend zurück, um Ihren Termin zu bestätigen.

Bei weiteren Fragen erreichen Sie uns telefonisch unter

...

0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x