Aktuell sind alle Ärzte ausgelastet

Bekommt man von Kälte eine Erkältung?

Forscher gehen davon aus, dass Menschen etwa 200 bis 300 Erkältungen im Laufe ihres Lebens mitmachen.

Kälte ist eine ziemliche Belastung für den Kreislauf, schwäche das Immunsystem und könne somit eine Erkältung begünstigen.  Eine niedrige Umgebungs- und Außentemperatur führt nicht automatisch zu einer Erkältung oder einem Infekt. Sonst würden wir alle während eines kalten Winters ständig krank sein.
Jedoch begünstigt die Kälte unsere Erkältung weitaus direkter als wir bisher angenommen haben, indem Kälte unsere Nasen frieren lässt. Je kälter die Nase, desto besser können sich dort Erkältungsviren vermehren. Und zwar nicht nur, weil Erkältungsviren sich bei etwas kühleren Temperaturen im Allgemeinen wohler fühlen und besser vermehren können. Sondern vor allem, weil die Zellen in der Nase sich bei kühleren Temperaturen viel schlechter verteidigen können.
Jeder fünfte Mensch hat ständig Rhinoviren in der Nase

Erkältungen treten in der kalten Jahreszeit häufiger auf als im Sommer

Erkältungen treten in der kalten Jahreszeit häufiger auf als im Sommer.

Wer sich erkältet, hat sich meistens ein Rhinovirus eingefangen. Es gibt mehr als hundert verschiedene dieser Erreger, welche sich in den Schleimhäuten von Nase und Rachen festsetzen. Es wurde wissenschaftlich festgestellt, dass etwa zwanzig Prozent aller Menschen in ihren Nasen ständig Rhinoviren mit sicher herumtragen.

Allerdings treten Erkältungen tatsächlich in der kalten Jahreszeit häufiger auf als im Sommer. Warum ist das so?

Viren können sich aus folgenden Gründen unter den Bedingungen im Winter besonders schnell verbreiten:

  • Die Häufung von Erkältungen im Winter ist auf die erhöhte Keimzahl in den Räumen zurückzuführen.
  • Schlecht belüftete, beheizte Räumen, durch welche die Schleimhäute austrockenen und Erreger so ein leichteres Spiel haben
  • Sind bereits Krankheitskeime im Körper, kommt es bei niedrigen Außentemperaturen eher zu Erkrankungen als im Sommer.
  • Denn durch Kälteeinwirkung wird die Immunabwehr des Körpers etwas herabgesetzt, sodass Krankheiten durch bereits vorhandene Erreger leichter ausgelöst werden können.

Wenn das Immunsystem gut funktioniert, kann es die Zahl der Viren gut unter Kontrolle halten.

Wieso Erkälten wir uns immer wieder? Wieso werden wir nicht immun gegen die Erreger?

Dafür gibt es drei Gründe: Erstens gibt es viele verschiedene Erkältungserreger. Über 200 verschiedene Erreger können Husten, Schnupfen und Heiserkeit auslösen. Zweitens mutieren die Viren ständig, weshalb es keinen ‚Allround-Impfstoff‘ dagegen gibt. Und drittens tricksen viele Keime unser Immunsystem aus.
Fazit: Zu einer Erkältung bedarf es also eines Krankheitserregers und nicht nur kalter Temperaturen.

Wie kann Ihnen Medlanes weiterhelfen?

Wenn Sie mit Symptomen einer Erkältung zu kämpfen haben, ihr Hausarzt nicht verfügbar ist oder an Wochenenden oder Feiertagen nicht geöffnet hat, sollten sie nicht zu lange warten. Unsere Ärzte machen auch Hausbesuche und kommen zu Ihnen nach Hause, um sie zu untersuchen und Ihnen ein Rezept für die geeignete Therapie auszustellen. Nachdem der Arzt Ihre Patientendaten erhalten hat, wird er sich umgehend auf den Weg zu Ihnen machen. Die genaue Anfahrtszeit kann je nach Verkehrslage, den Witterungsverhältnissen, der Tageszeit und der zurückzulegenden Entfernung zum Behandlungsort variieren, weshalb wir keine genaue Ankunftszeit angeben können.
Bild: AKushnirchuk/Shutterstock.com

0 0 votes
Article Rating
Subscribe
Notify of
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Nachdem Sie gebucht haben, seien Sie bitte zu Hause während Sie auf Ihren Arzt warten.

Wohin sollen wir Ihren Arzt schicken?

Bitte geben Sie eine gültige Telefonnummer an
Buchung abschließen

...

customer-support Vielen Dank

Wir haben Ihre Terminanfrage erhalten.
Wir rufen Sie umgehend zurück, um Ihren Termin zu bestätigen.

Bei weiteren Fragen erreichen Sie uns telefonisch unter

...

0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x