Aktuell sind alle Ärzte ausgelastet

Die Ursache für Durchfall bei Menschen mit Laktoseintoleranz

Was ist Laktoseintolleranz?

In fast jedem Milchprodukt befindet sich Milchzucker, auch bekannt unter dem Namen Laktose. Wer diese Laktose nicht verträgt, ist somit Laktoseintolerant. Bei gesunden Menschen bilden die Zellen der Dündarmschleimhaut das Enzym Laktase. Die Laktase spaltet verzehrten Milchzucker in die Einzelteile Glucose und Galactose auf. In dieser aufgespalteten Form kann die Laktose problemlos verdaut werden. Bei Menschen, welche unter Laktoseintolleranz leiden, bildet sich das Enzym Laktase nur wenig oder gar nicht, wodurch Milchzucker zu einem Problem wird. Zu den typischen Anzeichen einer Unverträglichkeit von Milchprodukten zählen Beschwerden wie:

  • Magenschmerzen
  • Bauchkrämpfe
  • Blähungen
  • Durchfallattacken

Der Bevölkerungsanteil der Menschen, welcher nach dem Verzehr von Milchprodukten solche Beschwerden bekommt, ist höher als man annehmen würde. In Deutschland leiden rund 15% der Menschen an der Unverträglichkeit, während es in anderen Ländern weitaus mehr sein können. Besonders in den nördlichen Ländern ist Laktoseintolleranz weit verbreitet und betrifft in manchen Regionen bis zu 90% der Menschen.

Durchfall ist ein typisches Symptom

Bei einer Laktose Unverträglichkeit gelangt Milchzucker unverdaut vom Dünndarm in den Dickdarm. Im Dickdarm kommt es zu Gärprozessen, in deren Folge Gase entstehen, welche Bakterien im Dickdarm produzieren, wenn der Milchzucker zersetzt wird. Diese Gase verursachen Blähungen und Durchfall. Zudem haben Milch- und Fettsäuren die Eigenschaft, Wasser zu binden, wodurch vermehrt Flüssigkeit in den Darm einströmen kann. Durch die Gase und die vermehrte Flüssigkeit entsteht Durchfall. Oft verschlimmern sich die Beschwerden dadurch, dass Betroffenen die Blähungen peinlich sind, weshalb sie diese in der Öffentlichkeit verständlicherweise zurückhalten. Kann die Luft nicht entweichen, dehnt sich der Darm weiter und die Bauchschmerzen nehmen zu.
Erstaunlicherweise kann eine Laktoseintoleranz aber auch zu Verstopfung führen. Wird bei der Laktosezersetzung überwiegend Methan produziert, verlangsamt das Gas die Darmtätigkeit und löst Verstopfung aus.
Zusätzlich entstehen bei der bakteriellen Zersetzung der Laktose organische Säuren wie Milch- und Essigsäure, die eine starke Beschleunigung der Darmbewegungen bewirken. Alle drei Faktoren – Blähungen, Durchfall, beschleunigte Darmbewegung – erhöhen den Druck im Darm zusehends. Es kommt zu Krämpfen und Durchfallattacken.

Wie kann Ihnen Medlanes weiterhelfen?

Leiden Sie unter Krämpfen und Durchfallattacken sollten sie einen Arzt aufsuchen. Fühlen Sie sich nicht wohl das Haus zu verlassen, oder haben keine Lust auf lange Wartezeiten beim Arzt oder im Krankenhaus, schickt Medlanes Ihnen einen Arzt. Der Arzt wird Sie am Ort Ihrer Wahl aufsuchen und behandeln. Kontaktieren Sie uns einfach telefonisch, über die Website oder via App. Medlanes kümmert sich um den Rest.

0 0 votes
Article Rating
Subscribe
Notify of
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Weitere Beiträge zum Thema

Rotaviren lösen Brechdurchfall aus und sind für Babys sehr gefährlich.

Rotavirus – Es ist schwer, sein Kind davor zu schützen.

Hat Ihr Kind Durchfall, ist es wichtig, es genau zu beobachten.

So helfen sie Ihrem Kleinkind bei Durchfall

Nachdem Sie gebucht haben, seien Sie bitte zu Hause während Sie auf Ihren Arzt warten.

Wohin sollen wir Ihren Arzt schicken?

Bitte geben Sie eine gültige Telefonnummer an
Buchung abschließen

...

customer-support Vielen Dank

Wir haben Ihre Terminanfrage erhalten.
Wir rufen Sie umgehend zurück, um Ihren Termin zu bestätigen.

Bei weiteren Fragen erreichen Sie uns telefonisch unter

...

0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x