Aktuell sind alle Ärzte ausgelastet

Nausea & morgendliche Übelkeit – Welche Hausmittel und Medikamente wirklich helfen

Nausea ist der medizinische Fachbegriff für das Gefühl von Unwohlsein und Übelkeit, das zu Erbrechen führen kann. Wir alle kennen dieses Gefühl und verbinden es mit einer ganzen Reihe auslösender Faktoren. In der Regel ist Nausea nicht durch schwere Grunderkrankungen bedingt. Aber angenehm ist sie natürlich trotzdem nicht. Die häufigsten Auslöser für Nausea sind mangelnde Hydration, Lebensmittelvergiftungen,  die Reisekrankheit und morgendliche Übelkeit. Es gibt  aber eine Reihe wirksamer Hausmittel, mit denen sich die Übelkeit beseitigen oder zumindest lindern lässt.

Nausea nicht unterdrücken

Wenn Sie an starker Übelkeit leiden und das Gefühl haben, erbrechen zu müssen, dann unterdrücken Sie diesen Reflex nicht. Erbrechen ermöglicht dem Körper, sich von Substanzen zu befreien, die dem Magen oder dem Gesamtorganismus schaden können. Deshalb fühlt man sich nach dem Erbrechen auch erleichtert. Im Gegenteil kann es dem Körper sogar schaden, wenn der Brechreiz unterdrückt wird. Dabei wird die Magensäure wiederholt in die Speiseröhre gehoben und reizt die dortige Schleimhaut. Wenn Ihnen also danach ist, zu erbrechen, dann lassen Sie es zu.

Heute einen Arzttermin von Medlanes erhalten

Sie können sich immer dann an Medlanes wenden, wenn Sie Schmerzen, Symptome oder Beschwerden haben, bei denen Sie ansonsten einen niedergelassenen Arzt konsultieren würden. Unser ärztlicher Notdienst hilft Ihnen bei akuten Beschwerden, steht Ihnen jedoch ebenfalls für regelmäßige Hausbesuche zur Verfügung. Bei Bedarf verschreibt Ihnen der Arzt natürlich auch Medikamente oder stellt Ihnen eine Krankschreibung aus.

Ingwer als wirkungsvolles Hausmittel gegen Übelkeit 

Übelkeit in der Schwangerschaft trifft bei etwa Etwa 50 - 70 Prozent aller Frauen im ersten Trimester auf.
Übelkeit in der Schwangerschaft trifft bei etwa Etwa 50 – 70 Prozent aller Frauen im ersten Trimester auf. Mit diesen Hausmitteln können sie die Beschwerden verringern.

Es ist seit langer Zeit bekannt, dass Ingwer hervorragend geeignet ist, um Übelkeit zu unterdrücken. Seine Wirkung ist jedoch individuell verschieden. Sie können ein Stück rohen Ingwer kauen, Ginger Ale trinken oder auch Ingwertee. Es wurde nachgewiesen, dass Ingwer die Sekretion von Verdauungsenzymen anregt und die Magensäure zu neutralisieren hilft. Außerdem enthält er Phenole, die die Magenmuskulatur entspannen, was einer Überaktivität des Magens entgegenwirkt. Und das ist immer noch nicht alles! Ingwer wirkt auch entgiftend und hilft Ihnen daher, sich schneller besser zu fühlen.

Toast in Milch gegen Unwohlsein am Morgen 

Bei Magenverstimmung kann weiche, leicht verdauliche Nahrung das Gefühl von Unwohlsein vermindern. Menschen, denen übel ist, wird häufig der Konsum von Milch und Brot empfohlen. Brot ist in der Lage, die überschüssige Magensäure aufzusagen und die Milch schafft eine Schutzschicht im Magen. Idealerweise werden beide Lebensmittel kombiniert. Erwärmen Sie dazu etwas Milch und geben Sie ein paar Stückchen Toastbrot hinzu.

Zitronen-Duft hilft lindert die Beschwerden  

Wenn Sie an Übelkeit leiden und dieses Gefühl auch nach längerer Zeit nicht nachlässt, schneiden Sie eine Zitrone auf. Das klingt merkwürdig, ist aber eines der preiswertesten und besten Hausmittel, die wir kennen. Sie benötigen nur eine Zitrone und ein Messer. Schneiden Sie die Zitrone in Scheiben und atmen Sie deren Geruch ein. Es scheint, als könne das kräftige Zitrusaroma den Magen und Sie selbst beruhigen und so gegen Nausea wirken.

Gefrorenes Obst kann Nausea entgegenwirken 

Vergewissern Sie sich, dass in Ihrem Eisschrank immer ein paar Scheiben Zitrusfrüchte vorrätig sind. Wenn Sie beginnen, Übelkeit zu verspüren, sind sie dann zur Hand. Wie Sie gerade gelesen haben, kann der Geruch nach Zitrone Übelkeit lindern. Der frische Geschmack von Zitrusfrüchten wirkt ähnlich. Limetten und Zitronen sind am stärksten wirksam. Das Saugen an gefrorenen Obstscheiben schafft schnell Erleichterung bei Übelkeit.

Die BRAT-Diät als Wunderwaffe 

Wenn Ihre Übelkeit durch eine Magen-Darm-Grippe oder eine Lebensmittelvergiftung verursacht ist, dann halten Sie für ein paar Tage BRAT-Diät. BRAT steht dabei für die vier Lebensmittel, die Sie während Ihrer Krankheit konsumieren sollten. Das sind Bananen, Reis, Apfelmus und Toast. Natürliche Heilmittel eignen sich prima zur Bekämpfung von Übelkeit und Reis und Toast finden sich wohl in jedem Haushalt. Wahrscheinlich müssen Sie nicht einmal das Haus verlassen, um der BRAT-Diät folgen zu können.

Bild: Roman Samborskyi/Shutterstock.com

0 0 votes
Article Rating
Subscribe
Notify of
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Weitere Beiträge zum Thema

In etwa 80 Prozent aller Fälle sorgt der Scheidenpilz für unangenehmen Juckreiz, Schmerz und Ausfluss.

Schmerzen im Enddarm und seine Ursachen

In etwa 80 Prozent aller Fälle sorgt der Scheidenpilz für unangenehmen Juckreiz, Schmerz und Ausfluss.

Darmschmerzen rechts

Um empfindliche Zähne zu behandeln, sollte in erster Linie die auslösende Ursache gesucht und behandelt werden.

Wie entstehen krampfartige Bauchschmerzen?

Nachdem Sie gebucht haben, seien Sie bitte zu Hause während Sie auf Ihren Arzt warten.

Wohin sollen wir Ihren Arzt schicken?

Bitte geben Sie eine gültige Telefonnummer an
Buchung abschließen

...

customer-support Vielen Dank

Wir haben Ihre Terminanfrage erhalten.
Wir rufen Sie umgehend zurück, um Ihren Termin zu bestätigen.

Bei weiteren Fragen erreichen Sie uns telefonisch unter

...

0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x